MamamachtPause

 

 

[Rezension] Für immer vielleicht - Cecelia Ahern

Für immer vielleicht - Cecelia Ahern, Christine Strüh

"P.S. Ich liebe dich" war mein erster Roman von Cecelia Ahern, und obwohl ich immer zwischendurch irgendetwas gelesen habe, hat mich dieses Buch wieder zum "richtigen" lesen gebracht und wurde damit zu einem meiner Lieblingsbücher. Da ich noch einige andere Romane von Cecelia Ahern in meinem Bücherregal habe, wurde es auch mal wieder Zeit für einen schönen Liebesroman.

"Für immer vielleicht" von Cecelia Ahern erzählt die Geschichte von Rosie und Alex. Sie kennen sich schon aus Kindheitstagen, und als Leserin merkte ich sehr schnell das die beiden einfach zusammen gehören müssen - nur die beiden merken es selbst erst einmal nicht, denn sie wollen ihre innige Freundschaft nicht so leicht aufs Spiel setzen. Alex zieht mit seiner Familie nach Amerika, und Rosie ist schwanger, aber von jemand anderem. Als Alex heiratet und sich einige Zeit später wieder trennt, ist Rosie zwischenzeitlich aber verheiratet. Mehr möchte ich euch zum Inhalt nicht verraten ;-)

Ich konnte das Buch zwischendurch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Nicht nur die Geschichte hat mich fasziniert, sondern auch der besondere Schreibstil der Autorin. Ihre Wortwahl die einfühlsam, witzig und auch spannend zu lesen ist, hat mich voll und ganz in ihren Bann gezogen. Das besondere an diesem Buch ist die Schreibform, denn sie besteht nämlich aus SMS-Nachrichten, Briefen und Emails oder auch Chat-Nachrichten, die die beiden sich über 40 Jahre lang geschrieben haben.

Ich mag romantische Geschichten sehr, mit der Aussicht auf ein Happy-End. Damit finde ich, ist man als Leser dieses Genres bei Cecelia Ahern bestens aufgehoben.

Wer gerne mal einen etwas aussergewöhnlichen Liebesroman lesen möchte, ist mit "Für immer ielleicht" bestens bedient...

Fazit
5 von 5 Sternen
Quelle: http://printed-words.blogspot.de